Logo

Taucherkinder im Museeum 2010

Üblicherweise trifft man die jüngsten Mitglieder des Tauchsportclubs Halberstadt mit Flossen Maske und Schnorchel ausgerüstet beim Schwimm- und Tauchtraining im Sealand. Hier fühlen sie sich wohl, erwerben und verbessern schwimmerische Fertigkeiten, entwickeln Kondition, Leistungsbereitschaft und Ausdauer. Da in den Schulferien die Trainingsstunden im Wasser ausfallen müssen, haben sich die Übungsleiter für ihren Nachwuchs etwas ganz besonderes ausgedacht – ein Besuch im Städtischen Museum. Statt in die nassen Fluten, konnten die Kinder tief in die Geschichte Halberstadts eintauchen. Tauchkinder im MuseumNach einer kurzen Führung durch die Museumspädagogin Simone Bliemeister, bekamen die Kinder Gelegenheit, selbst Geschichte zu spielen. Sie testeten ein neues museumspädagogisches Konzept, das sich derzeit in der Entwicklung befindet. Dabei wurden sie natürlich von Übungsleiterin Tina, von Assistentin Dominique, von der technischen Assistentin Caroline und von Tauchlehrer Jürgen nach allen Möglichkeiten unterstützt. Die Zeit im Museum verrann so schnell, dass am Ende nicht einmal Zeit für ein gemeinsames Pizzaessen blieb. Das wird jedoch nachgeholt, versicherte die Übungsleiterin, und dann gibt es noch eine Überraschung. Zuletzt luden die Kinder die Museumsmitarbeiter zu einem Trainingsnachmittag ins Hallenbad ein. Hier, in ihrem Element, wollten sie sehen, was die anderen können. Ob sie kommen werden? Die Taucherkinder des TSC Halberstadt bedanken sich herzlich bei den Museumsmitarbeitern für den interessanten und kurzweiligen Nachmittag.

Tauchkinder im Museum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen